Archiv für Dezember 2017

Ein Abend mit MTV Unplugged

Dienstag, 5. Dezember 2017

Tach auch...

Wir sind wieder in einer Jahreszeit angekommen, wo die Nächte länger und die Tage kürzer werden. Warum also nicht die Füße ein wenig hochlegen, sich ein Glas Rotwein gönnen und die persönliche Wohlfühloase in eine Konzert Arena verwandeln! Da kommen mir zwei Neuerwerbungen gerade recht!

MTV UNPLUGGED ist eine Konzertreihe, die seit 1989 etliche Stars und Sternchen in ihren Bann gezogen hat. Das außergewöhnliche dabei, die Musiker spielen ohne elektronische Verstärkung. Dadurch kommt ein pures Musikerlebnis zustande, was seinesgleichen suchen mag. Ich denke gern an die Auftritte von Bruce Springsteen, Eric Clapton, Bon Jovi, Udo Lindenberg oder Nirvana zurück, die alle einen Platz in meiner Musiksammlung schon ergattern durften.

pic

In diesem Jahr bin ich auf zwei Urgesteine der deutschsprachigen Rockmusik zurück gekommen, die sich auf dieses Unterfangen eingelassen haben. Zum einen Marius Müller Westernhagen
, zum anderen Peter Maffay! Beide konnten mich in den letzten Jahrzehnten von einem Teil ihrer Musik überzeugt und mitnehmen.

Neben der akustischen Umsetzung werden die Musiker durch einen Gitarristen verbunden, der auf beiden Konzerten zu sehen ist. Es handelt sich um keinen Geringeren als Carl Carlton! Ansonsten spielen sie ein Setup, dass einer Zeitreise ihrer eigenen musikalischen Geschichte ähnelt. Die visuelle Umsetzung und die Umsetzung der Songs in dieses spezielle Format ist phänomenal gelöst. Natürlich gibt es bei beiden Musikern solche und solche Songs. Mit den einen kannst du mehr anfangen, einige wenige andere gehen dir rechts und links da vorbei, wo die Sonne nicht hinscheint. Das ist nun einmal so! Ändert aber nichts an der Tatsache, dass beide Musiker bei mir die gleiche Sonderstellung einnehmen dürfen, wie ein Carl Carlton!

Maffay und Westernhagen laden sich bei ihren Sessions eine Menge Gäste ein, die alle durchweg überzeugen und als Diamanten eines ungewöhnlichen Konzerterlebens angesehen werden dürfen. Dabei fallen mir besonders Lindiwe Suttle, Tony Carey und Jennfier Weist ins Auge. Diese Gastauftritte sind meine persönlichen Highlights des Abends. Gerade bei Peter Maffay kommt hier ein wenig der Mythos von Begegnungen zum Vorschein. Dieses musikalische Projekt von Maffay & Band gehört für mich zu dem Besten, was die Musiker um Peter Maffay je auf die Beine gestellt haben. Vielleicht gehört es sogar zu dem wertvollsten musikalischen Projekt in unseren Breitengraten.

Nichts desto trotz! Es war ein gelungener Konzertabend mit zwei deutschsprachigen Musikern aus der Top Liga unseres Landes. Für beide Konzertmitschnitte würde ich an dieser Stelle eine Kaufempfehlung aussprechen…

Tschau...

?Das Empfinden zu einem speziellen Album ist immer eine subjektive Wahrnehmung. Ich respektiere jegliche andere Meinung zur Musik, den Bands und deren Alben! In meinen Gedanken zu den Veröffentlichungen versuche ich sowohl die Band, als auch das Gehörte den Lesern (aus meiner Sicht) näher zu bringen. Ich bin kein Profi der schreibenden Zunft! Das bitte ich beim Lesen des Kommentars zu berücksichtigen….?